2021 - Jahr der Bündnisse

Es steht uns ein wirklich großes Jahr bevor. Viele Menschen sind ausgelaugt und müde. Die Energie des alten Jahres liegt schwer auf den Knochen, aber schwingt noch in das Neue Jahr hinein. Es ist wichtig zu wissen, dass wir liebevoll begleitet sind. Unsere Lieben in der Geistigen Welt, sind so nah. Sie gehen mit uns – und gemeinsam lassen sich schwierigere Wegstrecken einfach besser meistern.
 
2021 wird ein Jahr der neuen Bündnisse. Das erste und wichtigste Bündnis ist jenes zwischen Gott und den Menschen. Dieses Bündnis will regeneriert, erneuert und vertieft werden. Gott ist das LEBEN selbst. Dieses Bündnis bedeutet also echte WERTSCHÄTZUNG, LIEBE und ein aufrichtiges JA zum Leben. Es geht nicht mehr nur ein wenig, oder halb. Ehe das Licht durchbrechen kann, braucht es das JA-Wort, den Ring der Kraft, der das Bündnis zwischen Menschheit und Gott erneuert. Dieses Ja-Wort wird jedoch NICHT durch Institutionen, wie Kirche o.ä. besiegelt, denn alle Institutionen, die Macht als Basiselement einsetzen und so Missbrauch ausüben, laufen aus. Die Zeit der Macht wird enden, was jedoch auch ein letztes Aufbäumen derselben bewirkt.
Die Geistige Welt sagt uns dazu Folgendes:
 

„Ihr viel Geliebten, haltet Euch nicht fest an den alten Strukturen, denn sie bieten keine Sicherheit. Sie sind nur noch Schein. Lauft dem entgegen, was wahre Herrlichkeit bedeutet: Dem Licht des Schöpfers und seiner Kraft, die er ausbreitet - für Jeden, der in seine Arme läuft…“
 
Was auch immer an Rettungsversuchen unternommen wird, die Systeme werden zusammenbrechen. Sie existieren nur noch als Schein und sie WERDEN wegbrechen. Menschen, die sich an diesen Strukturen festhalten, stürzen mit den fallenden Mauern. Macht Euer Zuhause (den Körper, das Haus, die Wohnung) für diese Phase des Wegbrechens zu Eurem sicheren Tempel und haltet dort Einkehr. Was benötigst du für eine Phase der Einkehr? Für Dich und für deine Lieben? Besorge es jetzt. Denn noch ist Zeit dazu.
 
Waren Viele in den letzten Monaten noch damit beschäftigt nach Erklärungen für die Geschehnisse zu suchen, geht es jetzt tatsächlich darum, sich nach dem Licht auszustrecken. Dehne dich in den Himmel. Streck dich nach dem Licht aus. Im Licht findest du die Wahrheit anstelle der Lüge. Wahrheit finden wir NUR, WENN wir uns in den Himmel, in das Licht strecken. Es geht nicht (mehr) darum, die Ursache für das Böse zu erkunden, sondern es geht jetzt darum eine Wahl zu treffen: ein JA oder NEIN auszusprechen. Wer sich nach dem Licht ausstreckt, wird loslassen können, was jetzt gehen muss. Wer sich nach dem Licht ausstreckt, wird in eine höhere Bewusstseinsebene gehoben, in eine Art Beobachtungsebene und von dort aus beobachten können, wie Alles Toxische fällt...Gottes Schnitt hat Präzision und die Spreu trennt sich vom Weizen.
 
Nach zwei, drei Wochen der Ruhe umarmt uns das Neue Jahr bereits mit den Herausforderungen, die das schrittweise Wegbrechen der alten toxischen Strukturen mit sich bringt. Dies kann maximal hinausgezögert, jedoch nicht aufgehalten werden. Dein Glaube wird dir jetzt Schutz, Halt und Kraft geben, um durch diese Phase hindurch zu kommen.
 
Dann liegen neue Aufgaben vor uns, und sie werden uns über das Jahr 2021 hinaus begleiten. Worum geht es? Es geht um neue Bündnisse und um Zusammenschlüsse auf unzählige Arten und Weisen. Es geht auch um innere Bündnisse, um die Harmonisierung aller Körperabläufe. Der größte Verbund im Körper ist das Geschehnis der Lebendigkeit in dir. Die Organe und die Hormone, die Nervenbahnen, das Blut und Lymphe - alle Systeme im Körper müssen harmonisiert werden. Irgendetwas zerstört (noch) die Harmonie dieses komplexen Systems (5G?). Es ist als ob eine massive Fehlfrequenz nachblitzt oder nachhallt. Unsere Aufgabe wird es sein, neue Brücken zu formen (Bewusstseinsbrücken) über welche die Heilung und die Ordnung in die Zellen zurückkehren wird und kann.
Pflanzen die früher nicht zusammen kombiniert wurden, werden unter medizinischen oder heilerischen Aspekten neu zusammen kombiniert. Wir können diese Pflanzentalente auch geistig anrufen, und geistig in uns aufnehmen.
Aber auch Menschen werden sich zusammenschließen. Genossenschaften werden ein interessantes Thema.  Es werden neue Brücken gebaut. Brücken, welche die irdische Ebene mit höheren Ebenen verbindet. Es wird ein segensreicher Austausch – ein Geben und Nehmen - zwischen irdischen und höheren Ebenen erfolgen. Bestimmte Medien werden abgelöst oder völlig neu umstrukturiert. Auch hier kann man von Verbindungen sprechen.
 Flüsse werden neue Wege suchen und auch das Meer wird seine Optik wandeln. Die Grenzen der Wüste, der Seen, Meere und Flüsse werden neu. Es fühlt sich für mich so an, als ob diese Umstrukturierung die in unseren Körpern stattfindet, parallel auf der Erde stattfindet. Die Gewässer der Erde sind ein Spiegel für die Gewässer in uns. Diese Neustrukturierung ist wichtig, denn die Entgiftung die dringend benötigt wird, kann nur über sichere Wege erfolgen, und diese müssen erst erschaffen werden.