Juli 2017

In letzter Zeit erreichen mich viele Fragen zum Thema Weltgeschehen. Was wird geschehen? Kommt ein großer Krieg? Müssen wir Angst haben? Vorbereitungen treffen? Die Geistige Welt sagt mir immer wieder: "Alles was von Nöten ist, findet ihr in Euch! Ihr seid unsterbliche Wesen, wählt Liebe anstelle von Angst, und seid bewusst bei dem, was ihr heute erschafft." Damit ist gemeint, dass wir mehr denn je im Hier und Jetzt sein sollen, denn nur im Hier und Jetzt wird der Samen für den Frieden von Morgen gesät. Zukunft ist wandelbar... Ich freu mich mit Euch die Juli-Botschaft zu teilen:


In den Himmeln der unendlichen Gnade und Güte, gibt es viele Ebenen. Viele Stätten des Wirkens, viele Galerien und Tempel aus Äther… unerschöpfliche Plattformen, auf denen wir uns bewegen. Jede Galerie hat eine bestimmte Aufgabe. Ihr könnt es vergleichen mit verschiedenen Werkstätten, so wie ihr sie auf Erden-Ebene kennt. Doch die Stätten unseres Wirkens bringen nichts Materielles hervor, sondern sie befassen sich mit heiliger Substanz aus dem Herzen der Quelle. Sie schöpfen aus dieser Substanz und bringen daraus mannigfache Lichtquanten und Frequenzen hervor. Aus dem größten aller Werkstoffe! Es ist DER Stoff, die Ur-Substanz, der reine Geist, mit dem wir arbeiten. Aus ihm bringen wir alles hervor. Die reichhaltigen Frequenzen, Strukturen und Lichtquanten werden von uns verwoben und teils so lange angepasst, bis es sich auch bei Euch auf Erden zeigen kann und auch für Eure Wahrnehmung fühlbar, spürbar, hörbar, ja sogar sichtbar wird. Es ist sozusagen Nahrung, die wir aus der UR-Nahrung heraus produzieren. Nahrung für uns, Nahrung für Euch, Nahrung und Energie - auch für die Quelle, damit alles so funktioniert, wie es funktioniert.
Für dieses Wirken benötigen wir keine Arbeitspläne. Alles läuft automatisch. Jedes Licht kennt seinen Plan, ohne dass es Einweisungen erfordert. Dienstpläne, wie ihr sie kennt, sind uns fremd. Unser innerster Auftrag ist das Dienen, und wir lieben das Dienen. Es ist unsere Natur. Und doch ist die Essenz des Dienen auch Etwas, das in Euren Seelen, wie ein kleines Feuer leuchtet. Auch in Eurer Seelen-Struktur ist das Dienen verankert - ein heiliger Akt: Etwas, was dich uns sehr Nahe fühlen lässt.  Immer, wenn du dich ins Dienen begibst, bist du automatisch mit uns verbunden. Die hohen Lichter neigen sich herab, um dir die Hände zu reichen und dich wissen zu lassen, dass wir alle Wesen, die im Dienen tätig sind, unterstützen. Höre unsere Worte, wenn wir dir sagen, dass wir dienen – für DICH! Wir dienen dir, wir dienen Euch! Wir sind für EUCH hier und sprechen die Worte, in einer Form, damit ihr sie wahrnehmen und verstehen könnt. Wir lieben Euch!
Es ist das Leben ein auf und ab. Ihr habt viele Ängste vor dem Kommenden. Dies war schon immer so! Seit Anbeginn der Zeit. Doch ihr vergesst, dass ihr selbst die Schöpfer seid! Das Leben scheint Euch ein stetiges Mühen zu sein, und so oft fragt ihr Euch, warum ihr verschiedene Erfahrungen erleiden und erdulden müsst. Doch ist es nur dann ein Erdulden und Erleiden, wenn du Angst hast! Denn die Liebe leidet niemals. Alles, was in deinem Leben, in deiner scheinbaren Realität geschieht, dient deinem Wachstum. Dient deinem Großwerden, dient deinem Weg, um schließlich zurück zu finden zu uns. Nur so kannst du in deiner Persönlichkeitsstruktur unterscheiden, was deinem innerstem Prozess dienlich ist, und was nicht. Du wirst Erfahrungen mit bestimmten Mustern solange wiederholen, bis du entschieden hast, dass du diese Erfahrung nicht mehr benötigst. Bis du entschieden hast, für dich selbst, dass es an der Zeit ist, einen Schritt weiterzugehen…. und schon wirst du diese Erfahrungen nicht mehr machen müssen. Sie wird abgeschlossen sein, denn wir werden die Muster, die Lücken, die in deiner Matrix genau jene Energien zulassen, die solche Erfahrungen in dein Leben ziehen, heilen. Wir werden diese Energiestrukturen versiegeln, sodass jene Erfahrungen nicht mehr gemacht werden müssen. Dies gilt auch für Kriege! Für die großen und die kleinen Kriege. Vergiss nicht: Es gilt das eine, ewige Gesetz: Das Gesetz der Ursache und Wirkung, das Gesetz der  Anziehung, das Gesetz der Resonanz, das Gesetz von Sühnung durch Arbeit. 
Das bedeutet Fehler (scheinbare Irrtümer) die du auf Erden oder auf anderen Planten oder Ebenen durchlaufen bist, kannst du rückgängig machen oder heilen, indem du dich ins Dienen begibst. Genau deshalb freut sich dein innerstes Licht, wenn du im Dienen bist. Nur der, der verzeiht kann dienen... Wir erinnern dich daran, ganz besonders in Hinblick auf die Ängste, die so Viele von Euch in Bezug auf die kommende Zeit haben: Diese Erde, sie wird nicht vergehen! Sie wandelt sich, sie wächst. Doch sie wird nicht vergehen, und ihr seid dabei Eure Plätze einzunehmen.
Ihr alle seid gesegnet, von den Lichtwesen aus den heiligen Schöpferstrahlen.


 


AUGUST 2017

Immer wieder stelle ich fest, dass viele Menschen - als Persönlichkeiten am Weg - gerne perfekte Anleitungen von allem Möglichen hätten:

- Eine 10-Punkte-Liste, wie man seine Themen zügig in den Griff bekommen kann

- Eine sichere Anleitung, wie man den perfekten Partner, die perfekte Partnerin findet

- Ein Programm, das zeigt, wie man möglichst schnell bestimmte Ziele erreicht

- Einen sicheren Stufenplan, um endgültig von allen Problemen frei zu werden usw.

Nach meiner Wahrheit können solche Stufenpläne, Programme und Listen zu Schwierigkeiten führen, weil sie suggerieren, dass die Liste, das Programm, der Plan, der Guru oder Lehrer die Dinge für dich erledigt. Dem ist jedoch nicht so. Meiner Empfindung nach, ist es unabdingbar, dass wir immer und stets unseren eigenen Weg finden, wenn wir wirklich „weiter“ kommen wollen.

Wir können uns inspirieren lassen, ja! Das ist etwas Schönes!

Doch wir sollten wirklich niemals die Verantwortung abgeben: An kein Buch, an kein Programm, an keinen Guru, an keine Lehre.

 

Wir sollten vielmehr bestrebt sein, unser eigener Meister/unsere eigene Meisterin werden.

 

Wenn wir im Leben vor Herausforderungen stehen, neigen wir gerne dazu Junk-Hilfen zu suchen. Auf diese Art und Weise lernen wir jedoch meist nur wenig. Beim nächstem Problem bereits, verfolgen wir das alte Konzept erneut, und fragen wieder nach schneller Hilfe. Wir können uns Rat in Büchern, bei Lehrern oder Gurus holen. Wir können und dürfen auch Erfahrene um Hilfe fragen, doch zuerst sollten wir uns immer auch selbst um Lösungen bemühen. So entsteht ENTWICKLUNG.

Ein Meister, eine Meisterin ist jemand, der/die den Weg gegangen ist…: Den eigenen Weg - durch Dickicht und Sümpfe; durch Höhen und Tiefen - aber unentwegt angebunden an sein/ihr eigenes Licht.

Wir als kleine Persönlichkeiten können mit  Ängsten und Problemen oft nur schwer umgehen. Der reine Geist jedoch, dein wahres Wesen, das was du wirklich, wirklich bist, weiß genau, wie du wieder auf Kurs kommen kannst, wenn dich Sorgen betrüben und dir die Tage grau erscheinen. Die Meisterinnen und Helfer aus der Geistigen Welt sind ein Ausdruck der Liebe Gottes.  Frage sie nicht darum, deine Probleme für dich zu lösen, sondern bitte anstatt dessen, um wertvolle Impulse. Bitte sie um Inspiration,

wie DU deine Schwierigkeiten aus dem Weg räumen kannst.

Die Geistige Welt weiß, dass du an deinen Lektionen wachsen und dadurch zu deinem eigenem Licht finden wirst. Darum bist du hier! Weshalb sollten sie dich dieser wertvollen Gelegenheiten berauben? Wieso sollten sie deine Lektionen für dich auflösen, bevor du sie selber meistern und daran wachsen konntest? Wenn du um Führung bittest, dann kommt diese auch! Wundersame Wege tun sich auf und du wirst die Liebe der Geistigen Welt erfahren, und wie sich neue Möglichkeiten zeigen.

 

Gehst du jedoch in Widerstand, und suchst nach schnellen Lösungen, wird der Schmerz, der Druck mit hoher Wahrscheinlichkeit größer und dein Blick verschwimmt. Du benötigst klare Sicht, um zu sehen, wie die Dinge wirklich sind. Wenn du deine Augen jedoch zu schnell wegnimmst und dir nicht erlaubst genau zu schauen, dann entgeht dir Wesentliches. 

 

Hier auf den Ebenen der menschlichen Erfahrung sitzt du in einer der Schulklassen des Lebens. Du bist dabei, unterschiedliche Lektionen zu lernen: Schmerz, Angst, Verlust, Sorge sind nur einige der Fächer in der Schule des Lebens. Es gibt unendlich mehr, auch wundervolle und sonnige Fächer. Daskalos sagte stets: "Wenn du geduldig studierst, dann wirst du mehr und mehr verstehen, und von Zeit zu Zeit, wenn du bestimmte Lektionen verstanden hast, wirst du eine Stufe höher steigen."

Als kleines Baby konntest du noch nicht Laufen, Reden oder Radfahren. Heute kannst du all das. Letztlich kann Niemand fehlgehen, denn das Leben hat unendlich viel Zeit! Auf alles Tun folgt ein Resultat, das stimmig oder unstimmig ist. Ist die Harmonie noch nicht gegeben, fordert dich das Leben dazu auf, die Harmonie wieder herzustellen: Ungleichgewicht will ausgeglichen, Schuld getilgt werden und so weiter, und so fort... Hunderte, tausende Leben und mehr…

 

Gehst du mutig ohne Widerstand durch deine Ängste, Sorgen und Probleme hindurch, entsteht Liebe zu dir selbst, Stärke und Selbstgewahrsein - Gewahrsein dessen, wer du wirklich bist.

In diesem Sinne wünsche ich dir einen wunderschönen August mit vielen Gelegenheiten, dir selbst nahe zu sein. In Liebe zu dir, Inge